Mach3 Tutorial – Motortuning

18. März 2013 | Von | Kategorie: Mach3 Tutorials, Tutorials

Ich werde immer wieder gefragt, was bei Mach3 in den einzelnen Feldern beim Motortuning eingegeben werden muß. Eigentlich ist es ganz einfach, wie man in der nachfolgenden Erklärung sehen kann.

Die Auflösung der Schrittmotoren beträgt normal 200/U. Jetzt benötigen wir noch den Wert der Schritte , mit dem wir unsere Steuerung betreiben (Halbschritt, 1/8 Schritt, etc.).

Dann benötigen wir noch die Daten der Spindel, genauer gesagt die Spindelsteigung. In unserem Beispiel gehen wir mal von einer Spindelsteigung von 5mm aus, die Steuerung arbeitet im 1/8 Schritt.

Berechnung:

Schrittmotor = 200/U x Auflösung der Steuerung 8 = 1600
Diese Summe teilen wir durch die Spindelsteigung also 1600 geteilt durch 5 = 320

Diesen Wert geben wir nun bei Mach3 unter „Motortuning“ in das Feld „Steps per“ ein.

Motortuning Mach3

Motor Tuning und Setup

Nun können wir noch die Geschwindigkeit unter „Velocity IN’s or mm’s per min.“ eingeben und die Rampe tragen wir dazu passend in das Feld „Acceleration  IN’s or mm’s/sec/sec“ ein. Hier müsst Ihr etwas experementieren, denn diese Angaben sind abhängig von der Leichtgängigkeit Eurer Fräse sowie von den verwendeten Schrittmotoren und der Steuerung. Tastet Euch einfach langsam an den besten Wert ran, lieber etwas langsamer aber dafür ohne Schrittverluste.

Habt Ihr die optimale Einstellung der Geschwindigkeit und Rampe gefunden, speichert Ihr diese Werte mit „SAVE AXIS SETTINGS“ ab und wiederholt den Vorgang für JEDE ACHSE!

Was ist eine Rampe?

Stellt Euch das einfach so vor: Nehmen wir mal an Ihr habt eine sehr schwere Fräse und das Portal muss vom Stillstand auf die angegebene Geschwindigkeit beschleunigt werden. Ähnlich als wenn man ein Auto anschieben möchte, geht es erst nur sehr schwer voran, rollt der Wagen dann aber, geht es viel leichter. So ist es auch bei der Fräse. Die Rampe sorgt dafür, dass die Beschleunigung erst langsam erfolgt und auch der Stop der jeweiligen Achse abgebremst wird. Somit treten dann (bei der richtigen Einstellung) keine Schrittverluste auf.

Schlagworte: , , ,

3 Kommentare auf "Mach3 Tutorial – Motortuning"

  1. Frank sagt:

    Erst einmal herzlichen Dank für die Anleitung.
    Trotzdem bin ich mir nicht ganz sicher mit dem letzten Divisor bei meiner Rechnung. Ich habe eine Umdrehung von 200/U, eine Halbschritt-Steuerung und einen 10.0 Steigung (1cm) auf allen Achsen.
    Schrittmotor = 200 x 2 = 400
    Meine Spindel hat einen Anstieg von 10.0 (1cm)
    400 / 1 = 400

    Ist die Rechnung so korrekt? Ich bin mir unsicher ob ich durch 10 oder 1 teilen muß. Was kommt bei Dir raus? Herzlichen Dank und viele Grüße!

  2. Stephan sagt:

    Du mußt durch 10 teilen, denn es wird in mm gemessen (wenn Du Mach3 nicht auf Zoll umgestellt hast). Also 200X2/10(mm) = 40 Steps für 1 mm Bewegung.

  3. Dominique sagt:

    Am einfachsten geht es über Settings / Set Steps Per Unit und ner Messuhr oder Schiebelehre.

    Kurze Beschreibung hier: https://www.youtube.com/watch?v=XkO5tc-jSxw

Schreibe einen Kommentar

Bitte löse die folgende Aufgabe (Spamschutz) *