Nozzle-Cooler gedruckt und eingebaut

14. Mai 2013 | Von | Kategorie: 3D-Drucker

Heute habe ich mir den Nozzle-Cooler (Düsenkühler) von meinem Forumkollegen  „Zabana“ gedruckt und eingebaut. Das Teil findet Ihr auf Thingiverse.

Nozzle-Cooler Ausdruck Nozzle-Cooler Lüftergehäuse Nozzle-Cooler Seitenansicht Nozzle-Cooler Lüfteransicht Nozzle-Cooler montiertGerade PLA macht manchmal Probleme, möchte man kleinere Teile oder sogar Überhänge drucken. Das Material wird schon bei geringen Temperaturen weich und ohne Kühlung sind schwierige Teile kaum druckbar. Hierfür ist dieses Teil wirklich sehr praktisch. Betrieben wird das Ganze mit einem 40mm Kühler, der später noch an die Hauptplatine angeschlossen wird, damit man die Drehzahl über die Software steuern kann. Vorerst tut es aber ein Netzteil und eine Steckdose.

Die Teile waren schnell ausgedruckt und mussten danach lediglich noch verklebt und verschraubt werden. Ich habe die Teile aus ABS und PLA gedruckt, wobei ich lieber ABS drucke.  Irgendwie mag ich das Material lieber, es ist ziemlich hart und trotzdem flexibel.  Zusätzlich habe ich mir dann noch ein Lüfterschutzgitter in TurboCAD erstellt und diesen ebenfalls ausgedruckt. Die Teile passten alle auf Anhieb zusammen.

Die kommenden Tage werde ich dann noch eine LED-Beleuchtung an die Seitenteile der Konstruktion anbringen, damit die Bauteile besser ausgeleuchtet werden. Update folgt!

UPDATE VOM 15.05.2013

Heute habe ich die LED’s eingebaut. Dazu habe ich 2 weitere LED’s aus der Werbetechnik genommen und diese an den Innenwänden des Nozzle-Coolers befestigt. Endlich kann man nun vernünftig sehen, was und wie dort drunter gedruckt wird.

Nozzle-Cooler-Light1 Nozzle-Cooler-Light2 Nozzle-Cooler-Light4

Schlagworte: , , , , , , , ,