Aluminium Arme für den Duplicator

29. Dezember 2013 | Von | Kategorie: 3D-Drucker

Aluminiumarme-14

Die Arme der Z-Achse sind bei diesen Druckern leider alle aus ABS hergestellt. Das bringt ein großes Problem mit sich. Je nach Heatbed-Temperatur verziehen sich die Arme nach unten. Folglich muss man bei jedem Druckauftrag das Heatbed neu justieren und das nervt gewaltig!

Ebenfalls sollte die Aluminiumplatte des Heatbeds begradigt werden. Diese war leider alles andere als eben, wie es anscheinend bei diesen Druckern üblich ist.

Somit habe ich mir Gedanken gemacht, wie man die Z-Achse verbessern und stabilisieren kann. Es sollten auf jeden Fall die Arme verstärkt werden, damit diese sich nicht mehr verziehen können. Weiterhin wollte ich auch noch die hinteren Querplatten aus Holz gegen welche aus Aluminium ersetzen. Das vordere „Namensschild“ sollte ebenfalls einer Version aus Aluminium weichen.

Vorteile der Umbaus:

  • mehr Gewicht auf der Z-Achse
  • kein verziehen der beiden Arme mehr
  • geringere Vibrationen, wegen des erhöhten Gewichts
  • besseres Aussehen 🙂

Aluminiumarme-7

Zuerst wurde die komplette Z-Achse demontiert und alle Teile vermessen. Diese wurden dann in TurboCAD neu gezeichnet. Die originalen Arme sollten bestehen bleiben, jedoch mittels einer Aluminium-Passform verstärkt werden. Der Vorteil diese Konstruktion liegt auf der Hand. Weitere Drucker können so ebenfalls umgerüstet werden, ohne das man gleich die komplette Z-Achse demontieren muss.

Die Fräsbahnen wurden dann wieder in ASPIRE erstellt und schon kann gefräst werden 🙂

Folgendes Material hatte ich verwendet:

Arme: 16mm Aluminium AlMg4,5Mn
Hintere Platten und Logoplatte: 5mm Aluminium AlMgSi0,5

Aluminiumarme-6

Zu meiner Überraschung passten die gefrästen Teile auf Anhieb. Hier hat sich die genaue Vorarbeit im CAD-Programm gelohnt. Der Zusammenbau war ein „Kinderspiel“ und das Ergebnis ist besser als erhofft. Den Schriftzug der hinteren Platte hatte ich anschließend noch mit einer Pulverbeschichtung versehen.

Die ganze Konstruktion ist super stabil geworden, nichts wackelt mehr und auch ein Verzug ist kaum noch messbar. Die gedruckten Teile sehen um den Faktor „100“ besser aus als vorher. Ebenfalls spiegelt sich das LED-Licht sehr schön im Aluminium, der Drucker macht jetzt einen sehr wertigen Eindruck. Während des Druckvorgangs konnte man vor dem Umbau die Vibration der Bauplattform unschwer erkennen, da wackelte alles. Nun bleibt die Plattform beim Druckvorgang sehr schön ruhig… ich bin wirklich Begeistert.

Anbei ein paar Bilder vom Umbau (sorry, aber ich hatte die Teile für die Photos noch nicht gereinigt):

Aluminiumarme-1

Aluminiumarme-8 Aluminiumarme-11 Aluminiumarme-13Aluminiumarme-2

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Aluminium Arme für den Duplicator"

  1. markus sagt:

    Toller Bericht :)… und eine Gute Idee

Schreibe einen Kommentar

Bitte löse die folgende Aufgabe (Spamschutz) *